west.goed-online.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelles aus der Region West

Neuwahlen bei dem Verkehrsunternehmen Otto-Lingner Verkehrs GmbH

Am 24.10.2011 fand bei der Firma Otto-Lingner Verkerhrs GmbH eine Neuwahl des Betriebsrates statt.

Weiterlesen...
 

GÖD im Landtag NRW

Am 18.10.2011 fand eine öffentliche Anhörung der Ausschüsse Bauen, Wohnen, Verkehr sowie Wirtschaft; Mittelstand und Energie zum Thema:
Gesetz über die Sicherung von Tariftreue und Sozialstandards sowie fairen Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetz Nordrhein-Westfalen – TVgG-NRW im Plenarsaal des Landtages NRW statt.

Weiterlesen...
 

Tarifeinigung für das private Kraftomnibusgewerbe für das Land Nordrhein Westfalen !

Am 24.08.2011 wurde in den Tarifverhandlungen zwischen dem Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen e.V. und dem Bundesverband der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD) und der DHV ein gutes Ergebnis im Lohn- und Gehaltstarifvertrag erzielt.

Weiterlesen...
 

Gliederungsversammlung des Landesverbandes NRW

Am 06. November 2010 wurde in der Bildungsstätte Wolfsburg in Mülheim an der Ruhr zur diesjährigen Gliederungsversammlung der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD) des Landesverbandes NRW um 10:30: Uhr eingeladen.

Weiterlesen...
 

Tarifeinigung für das private Kraftomnibusgewerbe der Veolia Verkehr West GmbH !

Am 08.09.2011 wurde in den Tarifverhandlungen zwischen dem Arbeitgeber der Veolia Verkehr West GmbH. und dem Bundesverband der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD) ein gutes Ergebnis im Lohn- und Gehaltstarifvertrag erzielt.

Weiterlesen...
 

Fachausschusssitzung Dienstleistung Verkehr

Am 14.05.2011 fand in der Geschäftsstelle des GöD - Landesverbandes NRW für die anstehenden Lohn- und Gehaltsrunden des privaten Omnibusgewerbes im Land Nordrhein-Westfalen die Tarifausschusssitzung statt.

Weiterlesen...
 

Arbeitstagung des Landesverbandes NRW

Am 15.01.2011 trafen sich GÖD-Mitglieder zu einer Arbeitsgruppentagung in der Geschäftsstelle in Bonn. Diese Tagung wurde auf der Mitgliederversammlung vom 6.11. des Vorjahres von vielen Mitgliedern angeregt und vom Landesvorstand aufgegriffen.

Weiterlesen...
 


Seite 7 von 7

Schlagzeilen

ARBEITNEHMERFREIZÜGIGKEIT

Zum 1. Mai 2011 endet die siebenjährige Übergangszeit für die acht osteuropäischen Staaten, die 2004 der EU beigetreten sind und die damit verbundenen Beschränkungen der Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der EU. Dies sind Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Die Bürger dieser Staaten können sich damit künftig frei auf dem deutschen Arbeitsmarkt bewerben. Die Arbeitnehmerfreizügigkeit gilt als eine der Grundfreiheiten in der EU - neben dem freien Verkehr von Waren, Dienstleistungen und Kapital. Das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit rechnet mit rund 100.000 Menschen, die wegen der Freizügigkeit pro Jahr zusätzlich nach Deutschland kommen werden.
Vor diesem Hintergrund ist es äußerst wichtig, für weitere Branchen im Rahmen des Arbeitnehmerentsendegesetzes Mindestlöhne festzusetzen, die von in- und ausländischen Unternehmen und Betrieben nicht unterschritten werden dürfen.  Dies gilt insbesondere für das Wach- und Sicherheitsgewerbe und die Zeitarbeit.