west.goed-online.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelles aus der Region West

Sozialwahlen 2017 -  DRV Saarland   - Liste 2:  Christlicher Gewerkschaftsbund Deutschlands – CGB –

Ilogo-sozialwahln diesem Jahr wird bei der Deutschen Rentenversicherung Saarland eine neue Vertreterversammlung gewählt. Zu dieser Wahl wird auch eine Liste des Christlichen Gewerkschaftsbund Deutschlands (CGB) antreten.

Der CGB ist eine Spitzenorganisation von vierzehn christlichen Gewerkschaften und Verbänden in Deutschland, zu der unter anderem auch die Christliche Gewerkschaft Metall (CGM) und die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) gehört. Er vertritt die Interessen von rund 280.000 Beschäftigen in der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Dienst. Die Interessenvertretung der Rentenversicherten bedarf einer Vereinigung unabhängiger Gewerkschaften, die eine freie und sachbezogene Vertretung in den Selbstverwaltungsorganen der Sozialversicherungsträger gewährleistet.

Weiterlesen...
 

Warnstreik im Saarland
1000 Beschäftigten bringen ihren Unmut auf die Straße

VWarnstreikSaarbrücken2017 3or der dritten Verhandlungsrunde haben die Mitglieder der Gewerkschaften im öffentlichen Dienst den Druck auf die Arbeitgeber erhöht!

Unter dem Motto:

„Nur wer MITMACHT ändert was!“

sind am 08.02.2017 die Mitglieder der Gewerkschaft GöD dem Warnstreikaufruf gefolgt.

 

Weiterlesen...
 

Neujahrsempfang 2017 der Ministerpräsidentin des Saarlandes Annegret Kramp-Karrenbauer

Minsterpräsidentin SaarGewerkschaften standen im Mittelpunkt des Neujahrsempfang 2017 im Saarland. Gewerkschaft GöD war auf Einladung der Ministerpräsidentin dabei

Die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer , stellt den Neujahrsempfang im Zeichen der Gewerkschaften. Sie dankt den Gewerkschaften für ihre konstruktive Zusammenarbeit bei der Bewältigung der Herausforderungen die das Saarland zu bewältigen hat.

Die Gewerkschaft GöD ist beteiligt und bringt sich ein: Im Spitzengespräch der Landesregierung unter Vorsitz der Ministerpräsidentin , sachverständig in den Arbeitsgruppen zu Fachthemen der Runde und mit schriftlichen Stellungnahmen.

Weiterlesen...
 

Tarifeinigung im privaten Omnibusgewerbe im Saarland

Gewerkschaft GÖD setzt Arbeitszeitverkürzung und Entgelterhöhungen für die 1000 Beschäftigten im Saarland durch

Die Gewerkschaft öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD) und der Landesverband Verkehrsgewerbe Saarland (LVS) e.V. haben am 05.11.2015 höhere Tarifentgelte sowie eine kürzere Wochenarbeits-zeit für die rund 1000 Beschäftigten im privaten Omnibusgewerbe vereinbart.

Weiterlesen...
 

Gewerkschaft GöD geht rechtlich gegen private Omnibusunternehmen im Saarland vor. Strafanzeige, Betrugsvorwürfe und Verstöße gegen das Saarländische Tariftreuegesetz stehen im Raum

Gewerkschaft GöD geht gegen tarifwidriges Verhalten und Verstöße gegen das Saarländische Tariftreuegesetz im privaten Omnibusgewerbe vor. Offensichtlich betrachten private Omnibusunternehmen im Saarland Verstöße gegen das Saarländische Tariftreuegesetz(STTG), sowie das vorenthalten von Leistungen aus dem GöD Tarifvertrag und Lohnbetrug als Kavaliersdelikt, so der Gechäftsführer und Jusitiar der Gewerkschaft öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GöD).

Weiterlesen...
 

Tarifeinigung für den öffentlichen Dienst in Hessen

Gewerkschaften und das Land Hessen haben sich am 3. März 2017 auf einen Tarifabschluss für den öffentlichen Dienst in Hessen geeinigt. Seit dem Austritt des Landes Hessen aus der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) im Jahr 2004 führt das Land Hessen als einziges Bundesland neben der TdL eigenständige Tarifverhandlungen.

Weiterlesen...
 

Saarländische Landesregierung und Gewerkschaften stellen sich den Herausforderungen im öffentlichen Dienst

Spitzengespräche mit der Landesregierung und der Gewerkschaft öffentlicher Dienst und Dienstleitungen (GöD). Veränderte Bevölkerungsentwicklung und Herausforderungen für die innere Sicherheit nicht vereinbar mit dem Stellenabbau in der Landesverwaltung

Saarbrücken,20.09.2016: Mit dem Saarländischen Weg haben die Spitzengespräche mit der Landesregierung und der Gewerkschaft öffentlicher Dienst (GöD), Christlicher Gewerkschaftsbund (CGB), Deutscher Beamtenbund (DBB) und Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) 2012 begonnen und sind am 20.09.2016 in 8. Runde fortgesetzt worden. Im Mittelpunkt der 8. Runde standen die aktuellen Entwicklungen zur inneren Sicherheit und Herausforderungen für den öffentlichen Dienst zur Bewältigung der Situation geflüchteter Menschen.

Weiterlesen...
 

Neuausrichtung der GÖD in Nordrhein-Westfalen

Der GÖD Landesverband Nordwest stellte sich neu auf und wählte in einer Mitgliederversammlung seinen Vorstand.

BFoto - Neuer Vorstand im LV Nordwestonn. Ende August 2015 fand in Bonn die Mitgliederversammlung der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD) im Bundesland Nordrhein-Westfalen statt. Der Vorsitzende des gastgebenden Bezirksverbandes Bonn, Stefan Behr, begrüßte die Anwesenden und eröffnete die Versammlung. Das höchste Gremium des GÖD Landesverbandes Nordwest wählte zunächst den neuen Landesvorstand. Vorsitzender wurde Uwe Erlach. Zu den Stellvertretern wurden Ditte Drehn und Stefan Behr gewählt. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Jessica Ruland, Tobias Sterl, Hans-Ernst Gappa, Nico Moll, Thomas Trimborn und Maik Reinck. Zusätzlich wurden die Kollegin Jessica Ruland sowie die Kollegen Uwe Erlach und Wolfgang Höck als Delegierte der GÖD für den Landesausschuss des Christlichen Gewerkschaftsbundes Deutschlands (CGB) Landesverband Nordrhein-Westfalen gewählt

Anschließend diskutierten die Teilnehmer unter anderem auch Themen wie den Umgang mit dem Tarifeinheitsgesetz und dem Landestariftreuegesetz in Nordrhein-Westfalen. Auch die Neuausrichtung der gewerkschaftspolitischen Arbeit stand auf der Tagesordnung. Der als Gast anwesende stellvertretende GÖD Bundesvorsitzende Jörg Stadler übermittelte die Grüße des Bundesvorsitzenden, der sich im Urlaub befand und dankte in seiner Rede den Teilnehmern für ihr bisheriges Engagement und wünschte dem neu gewählten Landesvorstand viel Erfolg für die kommende Amtszeit. Der neugewählte Vorsitzende Uwe Erlach verdeutlichte, dass der Vorstand alles daran setzen wird, die Probleme der Kolleginnen und Kollegen in den Dienststellen und Betrieben anzugehen.

Bildunterschrift: Der neu gewählte Landesvorstand und die CGB Delegierten (v.l.n.r.): S. Behr, H.-E. Gappa, M. Reinck, D. Drehn, W. Höck, U. Erlach, T.Sterl, J. Ruland, T. Trimborn, N. Moll

 

Saar Warnstreik 2Einkommensrunde 2015 für die Beschäftigten im Landesdienst

Warnstreik im Saarland

GöD Presseinformation: Dem Aufruf der Gewerkschaft GöD und Deutscher Beamtenbund und Tarifunion (DBB) zum Warnstreik und Proteskundgebung im Saarland folgten 600 Beschäftigte. Es ging um die Wertigkeit der Arbeit der Beschäftigten im öffentlichen Dienst. Beschäftigte des öffentlichen Dienst lassen sich die Wertigkeit ihrer Arbeit nicht kleinreden!

Die Gewerkschaften im öffentlichen Dienst des Saarlandes haben am 05.03.2015 Druck gemacht für gerechte Einkommen und gegen Nettolohnverluste im öffentlichen Dienst. Die CGB Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes - Gewerkschaft öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GöD) und Gewerkschaft der Finanzverwaltung(GdFin)- im Saarland haben mit einem ganztägigen Warnstreik im Saarland gezeigt: Beschäftigte lassen sich nicht auseinander bringen!

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 7

Schlagzeilen

UNZULÄSSIGKEIT SOGENANNTER ABSTANDSKLAUSELN

Das BAG hat in seiner Entscheidung vom 23.3.2011 - 4 AZR 366/09 entschieden, dass es unzulässig ist, in einem Tarifvertrag einen festen Abstand von Sonderleistungen festzuschreiben, der als fester "Vorsprung" nur Gewerkschaftsmitgliedern zusteht. Demgegenüber ist eine tarifvertragliche Klausel, in der eine Sonderleistung für Gewerkschaftsmitglieder vereinbart ist, (sog. einfache Differenzierungsklausel), zulässig und wirksam (BAG v. 18. März 2009, 4 AZR 64/08)