west.goed-online.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Regionalverband Südwest

GÖD Verhandelt am 19.11.12 mit dem LVS über die Beschäftigungsbedingungen im  private Omnibusgewerbe

Die Gewerkschaft öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD) und der Landesverband Verkehrsgewerbe Saarland (LVS) e.V. verhandeln über einen Anwendungstarifvertrag zum TV-N Saar.

 

Privates Omnibusgewerbe auf dem Weg zum TV-N Saar

Die Tarifkommission der GÖD (Gewerkschaft öffentlicher Dienst und Dienstleistungen) beschließt die Aufnahme von Tarifverhandlungen zum Anwendungstarifvertrag TV-N Saar.

 

GÖD bei der 2. Gesprächsrunde mit der saarländischen Landesregierung über die Zukunftssicherung der Landesverwaltung

 

Warnstreik im Saarland!!

Die Geschäftsstelle in Saarbrücken war Treffpunkt für die GÖD Mitglieder für den Warnstreik. Die Gewerkschaften im öffentlichen Dienst im Saarland, u.a. die GÖD hatten zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

 

Warnstreik am 27.03.2012 der Gewerkschaften im öffentlichen Dienst im Saarland

Eine 8ter Bahn der Gefühle bei den Beschäftigten im öffentlichen Dienst

 


Seite 5 von 6

Schlagzeilen

UNZULÄSSIGKEIT SOGENANNTER ABSTANDSKLAUSELN

Das BAG hat in seiner Entscheidung vom 23.3.2011 - 4 AZR 366/09 entschieden, dass es unzulässig ist, in einem Tarifvertrag einen festen Abstand von Sonderleistungen festzuschreiben, der als fester "Vorsprung" nur Gewerkschaftsmitgliedern zusteht. Demgegenüber ist eine tarifvertragliche Klausel, in der eine Sonderleistung für Gewerkschaftsmitglieder vereinbart ist, (sog. einfache Differenzierungsklausel), zulässig und wirksam (BAG v. 18. März 2009, 4 AZR 64/08)